Audioguide Buttenwiesen

Gegen das Vergessen  Zeugnisse jüdischen Lebens

„Nur wenige wissen noch, dass in der Mitte des 19. Jahrhunderts die Hälfte der circa 700 Einwohner Buttenwiesens Juden waren. Während der Naziherrschaft fand das friedliche Zusammenleben zwischen Christen und Juden in der nordschwäbischen Gemeinde ein jähes Ende. Doch nicht alle Spuren der ehemaligen Bewohner wurden verwischt …“

Von: Vivien Feltl, Montessori-Schule Wertingen

Stand: 02.10.2012

8 Start 5 Audioguide

„Gegen das Vergessen – Zeugnisse jüdischen Lebens“ heißt ein von Schülern mit professioneller Unterstützung des Bayerischen Rundfunks produzierter Audio-Guide. 
Informative Tonaufnahmen mit Erklärungen und Interviewausschnitten zum jeweiligen Thema können per QR-Code heruntergeladen werden. 
Der Benutzer hat dabei die Auswahl zwischen einer Führung für Kinder und einer für Erwachsene. 
Die Audiostationen sind auf der nebenstehenden Karte verzeichnet. Sie sind auch in der Mediathek des Bayerischen Rundfunks verfügbar:
https://www.br.de/medienkompetenzprojekte/inhalt/jugendliche-und-medien/audioguides-buttenwiesen-gedenkstaetten-100.html

Der Audioguide wurde vor etlichen Jahren von Schülerinnen und Schüler der Montessori-Fachoberschule Schule Wertingen mit professioneller Unterstützung des Bayerischen Rundfunks entwickelt. Die Autoren sind Alexander Böse, Manuel Kohler, Jerome Baur, Maja Roth, Sonja Schachinger und Vivien Feltl. Fachlich betreut wurden sie von ihrer Lehrerin Sylvia Agbhi, von der BR-Journalistin Kristina Dumas als Mediencoach sowie von Dr. Johannes Mordstein, Historiker und Gemeindearchivar in Buttenwiesen.
Die Sanierung der Mikwe als begehbares Denkmal konnte im Audioguide noch nicht berücksichtigt werden. Sie ist immer am letzten Sonntag im Monat von 14:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. An Themensonntagen sind auch der jüdische Friedhof* und der „Raum für das Thema“ in der ehemaligen Synagoge zugänglich.
* Männliche Besucher werden gebeten, auf dem jüdischen Friedhof eine Kopfbedeckung zu tragen.

Platzhalter Karte

Die Autoren sind: Alexander Böse, Manuel Kohler, Jerome Baur, Maja Roth, Sonja Schachinger, Vivien Feltl – von der Montessori-Fachoberschule Wertingen.
Fachlich betreut wurden sie von ihrer Lehrerin Sylvia Agbhi, von der BR-Journalistin Kristina Dumas als Mediencoach sowie von Dr. Johannes Mordstein, Historiker und Gemeindearchivar in Buttenwiesen.

Schriftgrößen ändern